Am 11.November 1975 trafen sich zehn Skatspieler im Dorfgemeinschaftshaus, um über die Gründung eines Skatclubs zu beraten. Anlaß hierfür war das in der Vorwoche stattgefundene 4-Dörfer-Tunier der Dörfer Middoge, Garms, Tettens und Wiefels. Die Organisation hierfür oblag den Gastwirten der einzelnen Dörfer. Als Mitspieler wurden erst immer die Teilnehmer des letzten Tuniers aufgestellt, erst wenn einer fehlte, wurde ein anderer gefragt, diese Regel wird traditionell noch heute aufrechterhalten. Eine "Tuniermannschaft" bestand immer aus zehn Mann. da es immer schwierig war, diese zehn zusammen zu bekommen, kam man auf die Idee, einen Skatclub zu gründen, in der Hoffnung, dadurch mehr "Potential" zu bekommen. Am 25. November  1975 haben sich dann 25 Skatspieler eingefunden, die mitreizen  wollten. Seitdem treffen sich die Skatspieler von September bis März alle zwei Wochen Montags. Von den 25 Gründungsmitgliedern sind heute noch drei aktiv dabei. Die höchste Mitgliederzahl in einer Saison lag bei 35 Spielern , zur Zeit liegt die Mitgliederzahl  meist bei ca. 15 Personen. Der heutige Spielleiter, Manfred Oeltermann, , siehe Foto, war Gründungsmitglied und auch der erste Spielleiter. Zwischendurch fungierten Rolf Heister, Gerold Möllmann, Norbert Jürgensen, Reinhold Ortschikowski und Otto Jankowski in dieser Position.  Jürgen Grell steht Manfred Oeltermann zur Seite, wenn er hin und wieder mal nicht selbst am Spielabend teilnehmen kann, was aber selten genug vorkommt.

Mit Start in die neue Saison 2002/2003 wurde begonnen, konsequent nach den neuen Skatregeln zu spielen, vorher wurde immer noch nach den alten Regeln, etwas durchmischt mit den neueren, gereizt und gespielt. Aber da man ja auch "konkurrenzfähig" bleiben wollte, hatte man sich zu diesem Schritt entschlossen.

Außer das in der Saison alle zwei Wochen gespielt wird, werden kurz nach Saisonstart und zum Saisonende zwei Preisskattuniere gespielt, bei denen es für jeden Mitspieler  schöne Fleischpreise zu gewinnen gibt, keiner geht leer aus. Auch das jährliche Sommerfest gehört zur festen Einrichtung. Der Besuch des 4-Dörfer-Tuniers ist auch heute noch ein fester Bestandteil des Vereinslebens. Zweimal pro Saison trifft man sich immer reihum in den teilnehmenden Dörfern, um ernsthaft um Siegerpokal und Punkte zu spielen.

 

Volles Haus am Montagabend !!

Dieser Pokal wurde dem Skatclub zum 25-jährigem Bestehen im Jahre 2000 überreicht!

 

   
   
So wird das nix :-)  

Manni sorgt dafür, das die Kasse stimmt

  Vor jeder Runde wird gelost, wer wo sitzt

 Wiefelser Skatspieler beim 4-Dörfer-Tunier erfolgreich  

Beim 89. Vier-Dörfer-Skat der Orte Wiefels, Middoge, Garms und Tettens hatten die Wiefelser Skatspieler diesmal die besseren Karten. In der Gaststätte Reiners in Wichtens trafen sich die Spieler, um am 21.Oktober 2011 zum zweiten Mal in dem Jahr , um  den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Wiefels lag am Ende mit 10295 Punkten vorn, gefolgt von Middoge mit 8143 Punkten. Tettens mit 8104 Guten und zuletzt Garms mit 7360 Guten. Auch unter den ersten Drei landeten zwei Wiefelser. Hans Besser wurde Tagessieger mit 1638 und Ralf Schleemüller als dritter mit 1482 Punkten.

Foto: Christoph Hinz, Jeversches Wochenblatt vom 25.10.2011

    

 

Wer gerne mitspielen  und sich einmal unverbindlich informieren möchte, kann gerne an einem Spielabend im Dorfgemeinschaftshaus in Wiefels vorbeischauen und mitspielen. Wir treffen uns um 19:30 Uhr, Ende ist meistens ca. 22:30 Uhr. 

Auch Skatspieler aus der Umgebung sind herzlich willkommen.

Weitere Termine auf der Seite "Termine & Links"